Konto anlegen
Anmelden
zeige/verstecke Menü

Erbrecht

Das Leben ist vergänglich. Das wissen wir alle. Irgendwann kommt der Moment, an dem wir uns mit unserem persönlichen Ableben oder dem unserer Freunde oder Angehörigen auseinandersetzten müssen. Neben die Trauer rücken in vielen Fällen auch Fragen rechtlicher Natur. Was passiert mit dem Erbe? Wer erbt und zu welchen Teilen?


Mit dem Thema Tod hat sich deshalb auch der Gesetzgeber befasst und die rechtliche Verteilung des Vermögens nach dem Tod eines Menschen, mithilfe des Erbrechts, im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt. Das Erbrecht regelt nicht nur die gesetzliche Erbfolge, das heißt die Verteilung des Nachlasses wenn keine letztwillige Verfügung des Erblassers (Testament oder Erbvertrag) vorliegt, es regelt auch die Voraussetzungen, die für das Verfassen eines rechtlich wirksamen Testaments oder Erbvertrags, notwendig sind. Das Verfassen einer letztwilligen Verfügung und die Regelung bezüglich der Vermögenswerte über den Tod hinaus ist in vielen Situationen sinnvoll und nützlich, auch wenn diese Aufgabe für uns Menschen, verständlicher Weise, nicht zu den erfreulichsten Aufgaben zählt.

Das Thema Tod hat viele Facetten, die rechtlichen Aspekte sind eine Seite davon. Im Folgenden finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema gesetzliche Erbfolge, Testament und Erbvertrag sowie weitere wichtige Informationen rund um das Erben und Vererben.

Das könnte Sie auch interessieren:
Das Testament schreiben - was man darüber wissen sollte
10 Dinge, die Sie über ein Testament wissen sollten
Die gesetzliche Erbfolge - wer erbt, wenn kein Testament oder Erbvertrag vorliegt?
Sorgerechtsverfügung – 10 Dinge, die Sie wissen sollten Teil 2
Dinge, die man beim Verfassen seines letzten Willens und Testaments beachten sollte