Konto anlegen
Anmelden
zeige/verstecke Menü

Muss ich zum Arzt gehen?

Ist arbeitsvertraglich nichts abweichendes vereinbart, so gilt: Dauert eine Erkrankung länger als drei Kalendertage an, benötigt man ein ärztliches Attest. Achtung: Es zählen nicht die Werktage. Erkrankt ein Arbeitnehmer z. B. an einem Freitag, muss er am Montag ein Attest vorlegen, sofern er dann immer noch krank ist. Das Bundesverfassungsgericht hat 2012 entschieden, dass man eine Attestpflicht bereits ab dem ersten Tag vertraglich vereinbaren kann. Damit möchte man einer Ausnutzung der Entgeltfortzahlung entgegenwirken. Der Arbeitnehmer muss sich einem Arzt vorstellen, der seinen Gesundheitszustand überprüft und die voraussichtliche Krankheitsdauer einschätzt. Ist der Arbeitnehmer nach Ablauf des Attests noch nicht gesund, muss er ein neues vorlegen.

Arbeitsvertrag

Arbeitsvertrag - Krankheit:

Erhalte ich trotz Krankheit Geld? Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall?
Erkrankt? - Was habe ich für Pflichten als Arbeitnehmer?
Muss ich bei Krankheit zum Personalgespräch?
Wann ist man überhaupt krank?
Was darf ich tun, während ich krank bin?
Was gilt bei einer Erkrankung im Urlaub?