Konto anlegen
Anmelden
zeige/verstecke Menü

Was ist eine außerordentliche Kündigung?

Bei einer außerordentlichen Kündigung werden die vorgeschriebenen Kündigungsfristen gar nicht oder nur teilweise eingehalten. Auch sind Fälle erfasst, in denen das Arbeitsverhältnis gar nicht (ordentlich) kündbar ist. Oftmals sind außerordentliche Kündigungen fristlos. In Fällen, in denen keine fristlose Kündigung erfolgen soll, wird eine hypothetische Frist eingehalten; man spricht dann von einer Kündigung mit Auslauffrist. Obwohl es beiden Parteien möglich ist, eine außerordentliche Kündigung auszusprechen, tut dies in der Praxis regelmäßig nur der Arbeitgeber. Erforderlich ist ein wichtiger Grund für die Kündigung, aufgrund dessen es dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer nicht zuzumuten ist, das Arbeitsverhältnis bis zum Ablauf der Kündigungsfrist weiter bestehen zu lassen.

Ordentliche Kündigung Arbeitsverhältnis

Arbeitsvertrag - Kündigung:

Was ist eine Kündigung?
Welche Formen einer Kündigung gibt es?
Was ist eine ordentliche Kündigung?
Welche Fristen sind zu beachten?
Welche Kündigungsfrist gilt?
Wie lang sind die gesetzlichen Kündigungsfristen?
Wie erkläre ich die Kündigung?
Muss eine Kündigung schriftlich sein?
Muss man eine Kündigung begründen?
Muss der Kündigungsgrund genannt werden?
Was muss ich beachten, wenn ein Betriebsrat besteht?
Wann unterliegt ein Arbeitnehmer dem allgemeinen Kündigungsschutz?
Welche Kündigungsgründe gibt es im Kündigungsschutzgesetz?
Was ist eine betriebsbedingte Kündigung?
Was ist eine personenbedingte Kündigung?
Was ist eine verhaltensbedingte Kündigung?
Was ist eine krankheitsbedingte Kündigung?
Was ist eine Abmahnung?
Was ist eine Änderungskündigung?
Kann man eine Kündigung zurücknehmen?