Konto anlegen
Anmelden
zeige/verstecke Menü

Was ist eine personenbedingte Kündigung?

Bei einer personenbedingten Kündigung liegen in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe vor, die es nicht erlauben, dass er den Arbeitsvertrag weiter erfüllen kann (z. B., wenn einem Berufskraftfahrer die Fahrerlaubnis entzogen wird). Das bedeutet, dass der Arbeitnehmer die Arbeitsleistung aufgrund seiner individuellen Fähigkeiten nicht mehr erbringen kann. Es müssten vier Kriterien vorliegen, um eine personenbedingte Kündigung rechtfertigen zu können. Zunächst müsste für den Arbeitnehmer eine negative Prognose gestellt werden, die besagt, dass jener zukünftig aufgrund seiner Eigenschaften und persönlichen Fähigkeiten nicht dazu in der Lage sein wird, seine arbeitsvertraglichen Pflichten zu erfüllen. Weiter müssten die wirtschaftlichen oder betrieblichen Interessen des Arbeitgebers erheblich beeinträchtigt sein. Ferner darf es keine Weiterbeschäftigungsmöglichkeit auf einem anderen Arbeitsplatz für den Arbeitnehmer geben. Weiter ist eine umfängliche Interessensabwägung der widerstreitenden Interessen des Arbeitgebers und des Arbeitnehmers durchzunehmen.

Ordentliche Kündigung Arbeitsverhältnis

Arbeitsvertrag - Kündigung:

Was ist eine Kündigung?
Welche Formen einer Kündigung gibt es?
Was ist eine außerordentliche Kündigung?
Was ist eine ordentliche Kündigung?
Welche Fristen sind zu beachten?
Welche Kündigungsfrist gilt?
Wie lang sind die gesetzlichen Kündigungsfristen?
Wie erkläre ich die Kündigung?
Muss eine Kündigung schriftlich sein?
Muss man eine Kündigung begründen?
Muss der Kündigungsgrund genannt werden?
Was muss ich beachten, wenn ein Betriebsrat besteht?
Wann unterliegt ein Arbeitnehmer dem allgemeinen Kündigungsschutz?
Welche Kündigungsgründe gibt es im Kündigungsschutzgesetz?
Was ist eine betriebsbedingte Kündigung?
Was ist eine verhaltensbedingte Kündigung?
Was ist eine krankheitsbedingte Kündigung?
Was ist eine Abmahnung?
Was ist eine Änderungskündigung?
Kann man eine Kündigung zurücknehmen?