Konto anlegen
Anmelden
zeige/verstecke Menü

Wie viele Urlaubstage stehen einem zu?

Gesetzlicher Urlaubsanspruch: Die Anzahl der Urlaubstage richtet sich nach den wöchentlichen Arbeitstagen. Potentielle Urlaubstage sind alle Kalendertage, die nicht Sonn- oder gesetzliche Feiertage sind. Bei Letzteren kann es Unterschiede zwischen den Bundesländern geben. Der gesetzliche Mindesturlaubsanspruch von 24 Werktagen orientiert sich an einer sechstägigen Arbeitswoche. Bei Arbeitnehmern, die weniger beschäftigt sind, muss man die Urlaubstage selbstverständlich kürzen, d. h. an die Arbeitstage angleichen. Hierzu muss man die Tage des gesetzlichen Mindesturlaubs durch sechs teilen und mit der Anzahl an Arbeitstagen, die der Arbeitnehmer pro Woche arbeitet, multiplizieren. Beispielsweise wären dies bei einer fünftägigen Arbeitswoche 20 und bei einer viertägigen 16 Urlaubstage.

Übergesetzlicher Urlaubsanspruch: Natürlich steht es dem Arbeitgeber frei, angestellten Personen mehr Urlaubstage zu gönnen, als dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Dies wird dann im Arbeitsvertrag festgehalten. Auch geltende Tarifverträge könnend den Urlaubsanspruch eines Arbeitnehmers verlängern.

Arbeitsvertrag

Arbeitsvertrag - Urlaub:

Wo ist der Urlaub geregelt?
Bekommt man während des Urlaubs Geld?
Wann hat man das erste Mal Anspruch auf Urlaub?
Wann hat man einen Anspruch auf Teilurlaub?
Wann darf man Urlaub nehmen?
Kann man Urlaub auf das nächste Jahr übertragen?
Was ist, wenn man im Urlaub krank wird?
Was tun bei Streit um die Urlaubslage?