Konto anlegen
Anmelden
zeige/verstecke Menü

Wie ist ein Arbeitszeugnis aufgebaut?

Wenn Sie Ihre verschiedenen Arbeitszeugnisse vergleichen, wird Ihnen auffallen, dass diese alle irgendwie gleich aussehen. Dies soll es den für die Personaleinstellung zuständigen Personen innerhalb des Unternehmens erleichtern, sich schnell in die Zeugnisse einzulesen, auch wenn diese von verschiedenen Arbeitgebern erstellt worden sind. Im Laufe der Zeit hat sich also eine Art standardisierter Aufbau von Arbeitszeugnissen entwickelt:

1. Informationen zur Person und zur Dauer bzw. des Beginns des Arbeitsverhältnisses
2. Ggf. weiterführende Informationen zur Karriere oder Entwicklung innerhalb des Unternehmens
3. Unternehmensbeschreibung
4. Aufgaben im Rahmen des Arbeitsverhältnisses
5. ggf. im Rahmen des Arbeitsverhältnisses besuchte Fort-/Weiterbildungen
6. ggf. besonders herauszuhebende Kenntnisse und Fertigkeiten
7. Leistungsbeurteilung (qualifiziertes Arbeitszeugnis)
8. ggf. besonders herausragende Leistungen (qualifiziertes Arbeitszeugnis)
9. Verhaltensbewertung (qualifiziertes Arbeitszeugnis)
10. ggf. Führungsverhalten (qualifiziertes Arbeitszeugnis)
11. Schlussformel / Schlussatz

Arbeitsvertrag
Arbeitszeugnis
Beendigung eines Arbeitsverhältnisses

Arbeitszeugnis - Aufbau und Inhalt:

Was gehört zu den Personenangaben?
Was gehört zur Beschreibung des Werdegangs?
Was gehört in die Unternehmensbeschreibung?
Was gehört zur Tätigkeitsbeschreibung?
Was gehört zu den Fortbildungsangaben?
Was sind herauszuhebende Kenntnisse und Fertigkeiten?
Was gehört zur Leistungsbeurteilung?
Was sind herausragende Leistungen?
Was gehört zur Verhaltensbeurteilung?
Was gehört zum Führungsverhalten?