Konto anlegen
Anmelden
zeige/verstecke Menü

Welche Schlussangaben gehören dazu?

Ans Ende des Arbeitszeugnisses gehören in folgender Reihenfolge Ort und Datum, Unterschrift, Name und Stellenbezeichnung des Unterschreibenden.

Unterschrift ist nicht gleich Unterschrift

Das Zeugnis muss eigenhändig unterschrieben werden. Aus der Stellenbezeichnung muss hervorgehen, dass der Unterzeichner ranghöher ist als der Zeugnisempfänger. Auch wenn heutzutage vieles online läuft, sind digitale Unterschriften nicht zulässig. Zu unterschreiben ist mit einem sog. Dokumentenechten Stift. Ein Kugelschreiber eignet sich gut. Es ist mit der Unterschrift zu signieren, die man immer benutzt. Eine sogenannte „Kinder“-Unterschrift ist unzulässig. Das hat ein Gericht entschieden, denn auch hierin könnte sich ein Geheimzeichen verbergen.

Arbeitsvertrag
Arbeitszeugnis
Beendigung eines Arbeitsverhältnisses

Arbeitszeugnis - Form:

Welche Formvorschriften sind zu beachten?
Muss ich besonderes Papier benutzen?
Was versteht man unter sauberem Papier?
Was bedeutet einheitliches Schriftbild?
Was ist die Schriftform beim Arbeitszeugnis?