Konto anlegen
Anmelden
zeige/verstecke Menü

Müssen Zinserträge aus Privatdarlehen versteuert werden?

Die Kurzantwort lautet: Ja! Zinserträge aus Privatdarlehen stellen Einkünfte aus Kapitalvermögen dar. Die Zinseinnahmen unterliegen also der Einkommensteuer.

Wie hoch die Steuer ist, kann allerdings nicht so einfach beantwortet werden. Die Kapitalertragssteuer beträgt in der Regel 25 % unter Beachtung des Sparerpauschbetrages. Allerdings können die Zinsen auch Ihrem persönlichen Steuersatz unterliegen. Dies ist einerseits von der Verwendung des Geldes durch den Darlehensnehmer, andererseits von der Beziehung zwischen Darlehensgeber und -nehmer abhängig (§ 32d Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 Buchst. a EStG).

Darlehensvertrag für Privatpersonen

Privatdarlehen - Privatdarlehen und Steuer :

Was ist steuerrechtlich bei privaten Darlehen zu beachten?
Unterliegen zinslose Privatdarlehen der Schenkungssteuer?