Konto anlegen
Anmelden
zeige/verstecke Menü

Was ist steuerrechtlich bei privaten Darlehen zu beachten?

Der Geldverleih an Ehegatten, Lebenspartner, Kinder, Enkel, andere Verwandte oder Freunde, Kollegen und Bekannte ist in erster Linie meist eine nette Geste. Allerdings sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass die private Gewähr von Darlehen durchaus auch steuerrechtliche Konsequenzen hat, wenn dabei bestimmte Freibeträge überschritten werden.

Denn wird das Geld zinslos verliehen, kann unter bestimmten Umständen Schenkungssteuer fällig werden.

Und wenn Sie Zinsen nehmen, dann sind die Zinserträge als Einkommen aus Kapitalvermögen einzuordnen und damit einkommensteuerpflichtig.

Dies beides allerdings freilich nur dann, wenn die Darlehenssumme eine bestimmte Höhe erreicht. Bei relativ niedrigen Darlehensbeträgen brauchen Sie sich daher keine Sorgen machen.

Darlehensvertrag für Privatpersonen

Privatdarlehen - Privatdarlehen und Steuer :

Müssen Zinserträge aus Privatdarlehen versteuert werden?
Unterliegen zinslose Privatdarlehen der Schenkungssteuer?