Konto anlegen
Anmelden
zeige/verstecke Menü

Mietrecht

Jeder ist im Leben zumindest einmal mit dem Thema Mietrecht in Berührung gekommen. Man sucht sich die erste eigene Wohnung, unterschreibt einen Mietvertrag, man gibt den Wänden vielleicht einen schönen neuen Anstrich, man richtet die Wohnung ein. Es kann aber auch sein, dass man selbst einen Raum zu vermieten hat, und sei es nur das kleine Zimmer, in dem einst die Tochter wohnte - vielleicht würde das für einen Studenten in der Stadt genau das Richtige sein? Doch was muss man machen, wenn man ein Zimmer vermietet? Ist es besser, einen schriftlichen Vertrag zu schließen? Und was muss dieser Vertrag beinhalten?


Das Mietrecht an sich ist kein leichtes Thema. Zwar ist der Abschnitt zu diesem Thema im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) recht kurz und es gibt relativ wenig weitere Gesetze und Verordnungen, wie z. B. die Betriebskostenverordnung, die dabei eine Rolle spielen können. Aber dennoch ist es auf den ersten Blick schwierig, das Mietrecht zu verstehen. Das ist zum einen so, weil man verschiedene Räume vermieten kann, z. B. eine Wohnung, nur ein Zimmer in einer Wohnung, ein ganzes Haus oder eine Ladenfläche. Zum anderen, weil Mieter Räume aus privaten oder aus geschäftlichen Gründen mieten können. Aus diesen und anderen Möglichkeiten ergeben sich verschiedene Konstellationen für ein Mietverhältnis. Und folglich ergeben sich daraus wiederum verschiedene Rechte und Pflichten für Mieter und Vermieter.

Das könnte Sie auch interessieren:
Heizung, Wasser, Müll - Wissenswertes zum Thema Betriebskosten
Streichen, Tapezieren, Renovieren - Schönheitsreparaturen in Wohnräumen
Mieterhöhung: Was darf der Vermieter?
Sonstige Betriebskosten – Was ist zulässig und was nicht?
Eigenbedarfskündigung: Wann darf der Vermieter wegen Eigenbedarf kündigen?