Konto anlegen
Anmelden

Stundenlohnrechner

Berechnen Sie schnell und einfach Ihren Stunden- oder Monatslohn.

Das einzige was Sie brauchen ist die Wochenarbeitszeit und das Bruttomonatsgehalt bzw. den Bruttostundenlohn. So können Sie zum Beispiel zwei Jobangebote mit unterschiedlicher Arbeitszeit direkt miteinander vergleichen oder als Arbeitgeber die jeweils benötigte Zahl berechnen.
Euro
Stunden
Euro

Praxisbeispiel 1

Frage:

Frau Mustermann arbeitet derzeit 35h/Woche als Webdesignerin und erhält bei ihrem aktuellen Arbeitgeber ein Bruttomonatsgehalt in Höhe von 3.500 € (1). Durch ihre gute Arbeit konnte Sie innerhalb der Branche auf sich aufmerksam machen. Ein anderer Arbeitgeber möchte Sie abwerben und bietet ihr ein Gehalt in Höhe von 3.800 €, allerdings bei einer Arbeitszeit von 39h/Woche (2). Ein weiterer Arbeitgeber möchte sich ebenfalls ihre Dienste sichern und bietet ihr eine Teilzeitstelle mit 25h/Woche bei einem Gehalt von 2.700 € (3). Bei welchem Arbeitgeber wäre der durchschnittliche Stundenlohn am höchsten?

Antwort:

Der Stundenlohn beträgt bei den verschiedenen Arbeitgebern
(1) 23,08 €,
(2) 22,49 € und
(3) 24,92 €. Rein finanziell bietet der Arbeitgeber mit der Teilzeitstelle das attraktivste Angebot.

Praxisbeispiel 2

Frage:

Bauunternehmer Z einigt sich mit seinem neuen Vorarbeiter auf einen übertariflichen Stundenlohn in Höhe von 14,63 €. Die Wochenarbeitszeit beträgt 38 Stunden. Nun soll im Arbeitsvertrag ein Monatslohn festgehalten werden. Wie hoch ist das Bruttomonatsgehalt?

Antwort:

Das Bruttomonatsgehalt beträgt 2.409,07 €.

Berechnungsgrundlage

Stundenlohn = 3 × Monatslohn ÷ 13 ÷ (wöchentliche Arbeitsstunden)
Monatslohn = Stundenlohn × (wöchentliche Arbeitsstunden) × 13 ÷ 3

Für eine genauere Erläuterung können Sie zum Beispiel auf den Online-Ratgeber des Arbeitsgerichtes Marburg zurückgreifen.